Tag 1: es beginnt

Die letzten Reste werden gepackt und im Auto verstaut. Mitagessen, aufpassen, dass das Baby noch keinen Mittagsschlaf hält. Los geht es dann kurz nach 12.
Alles läuft gut, aber nach knapp 80 km müssen wir eine kleine Zwangspause einlegen. Das Baby ist wach und mag gerade quengeln. Nach 15 Minuten Beruhigung geht es weiter.
Staufrei sind wir unterwegs. Draussen zwischen 24 und 26 Grad. Sonne. Schwül. Erster Platz wird gesucht (und dabei auch parallel drei Camping-Apps getestet). Wir landen bei Weida auf einem Naturcampingplatz direkt an der Aumatalsperre.

Vor dem Auto sitzend hören wir nur die Bienen summen, die Vögel zwitschern und lassen uns die abendliche Sonne auf die Nase scheinen. Es ist fast niemand zu hören, nur hier und da andere Camper die sich leise unterhalten. Man merkt die Abgeschiedenheit dieses Platzes. Das ist ein guter Start.

Abends gibt es Reste aus der am Vortag daheim ausgeschalteten Tiefkühltruhe: Spaghetti al ragu. Plan für die nächsten zwei Tage: Richtung Stralsund mit Halt in der Nähe von Schwerin. Sonntag wird es dann zu Freunden nach Kiel gehen. Kilometer heute: 364

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s