Tag 28: es geht auf und ab

Der Titel bezieht sich tatsächlich nicht nur auf die Höhenunterschiede in der Landschaft. Beginnen wir mal mit der Nacht:

Die kleinen Füße fanden es gegen drei Uhr ganz toll wach zu werden, gut drauf zu sein, sich zu drehen, die Beine hochzuheben, sich wieder zu drehen und ganz viel zu brabbeln. Alles in allem total niedlich. Um drei Uhr ist es dann aber durchaus ein wenig anstrengend. Und es zieht sich dann bis nach fünf Uhr hin. Zur Erinnerung: morgens. Nicht am Nachmittag. Aber gut, dann eben kein Wecker. Passt schon.

Wir schlafen dann bis um ca. 08:45 Uhr. Ich stehe auch direkt auf und schaue raus. Sieht irgendwie anders aus. Da sind halt mal schnell über 5.500 Menschen mehr in dem Ort.

Es handelt sich um die MSC Meriglivia. Beeindruckend, wie es da im Nebel im Hafenbecken liegt.

Wir sind relativ fit. Frühstück, Dusche und los. Sind auch gegen 12 Uhr in the road. Es geht zuerst zu einem Aussichtspunkt namens Stegastein. Es ist leicht regnerisch und die Wolken hängen tief, aber mal schauen.

Auf dem Weg nach oben zum Aussichtspunkt werden wir auch mit vielen tollen Ausblicken überrascht. Einfach nur wow.

Auch am Aussichtspunkt ist es richtig toll. Und fast keine Menschen da.

Wir fahren weiter und wollen nicht durch den 24,5 km Lærdalstunnel (Längster Tunnel der Welt) der E16, sondern über die alte Landstraße oben drüber. Bis die Straße dann leider gesperrt ist. Also umdrehen und doch durch den Tunnel. Der wird momentan ein wenig instand gesetzt. Nach ca. sechs Kilometern dürfen wir anhalten und über 40 Minuten warten. Der Tunnel ist nur einspurig. die kleinen Füße werden wach und regen sich leicht über diese Verzögerung auf. Vor allem mag sie keine Tunnel! Das sollten wir inzwischen aber auch mal gelernt haben.

Blöd ist nur, dass ich für heute um 15 Uhr einen Online-Workshop vereinbart habe. Der muss nun leider verschoben werden, weil wir definitiv keinen Campingplatz mehr ansteuern können und das Wetter zu unvorhersehbar für Outdoor-Online-Workshops ist. Zum Glück ist das kein Problem und an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank fürs kurzfristige Verschieben!

Jetzt haben wir zumindest Zeit noch eine Sehenswürdigkeit einzufügen: die Stabkirche in Borgund. Als wir dort ankommen, ist so gut wie nichts los. Scheint im Sommer anders zu sein. Rein wollen wir nicht. Kirche eben. Und Eintritt. Und die kleinen Füße sind schon nicht mehr ganz in bester Laune.

Nach Borgund werden die kleinen Füße immer unleidiger. Wir wissen vom letzten Mal (kurz vor Oslo), dass das wahrscheinlich kein Spaß wird. Also suchen wir einen Platz in der Nähe raus. Voraussetzung war Waschmaschine (Bettwäsche und Handtücher müssen mal gewaschen werden) und Einkaufsmöglichkeiten vor Ort. Wir finden einen Platz und steuern ihn an. Kurz davor schlafen die kleinen Füße auch wieder ein. Toll, hätten wir doch weiter können. Hätten sie das mal früher kundgetan.

Dort angekommen ist der Platz zweckdienlich. Emotionale Luftsprünge machen wir hier nicht. Ist aber auch nicht wichtig.

Immerhin Bergblick haben wir. Theoretisch.

Ich mache die Wäsche und wir wollen los zum einkaufen. Ha! Die kleinen Füße finden diesmal aber die Trage nicht so cool. Also bleiben sie nebst Frau W. bei Mitty und ich gehe los zum einkaufen. Bei Regen. Komme dafür aber an der Altstadt vorbei.

Kurz vor der Kasse fällt mir auf, dass ich kein Geld dabei habe. Yeah. Also ohne Einkauf zurück.

Der Platz hat ein Restaurant und wir holen also Pizza. Eine Margherita für EUR 14,50. Wir wollen anfangen zu essen und beim Drehen meines Sitzes klemme ich Frau W.s kleinen Zeh im Sitz ein. Entschuldigung nochmal!

Die kleinen Füße schreien heute noch ein wenig, die Betten werden bezogen und wir gehen zu Bett. Reicht dann ja auch.

Kilometer heute: 114

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s