Tag 55: Hello again, Norwegen!

Heute sind wir in Schweden aufgewacht und gehen in Norwegen schlafen. Aber alles der Reihe nach:

Nach dieser turbulenten Nacht und dem Zubettgehen um 1:45 wachen wir um 7:30 noch ziemlich zerknittert auf, deshalb hängen wir nochmal eine Schlafrunde bis 10 Uhr dran.

Um 12:30 geht’s los Richtung norwegischer Grenze. Die kleinen Füße schlafen richtig gut – und lassen sich auch durch unsere plötzlichen Begeisterungsrufe nicht wecken – denn irgendwo auf der Straße 315 sehen wir ihn: unseren ersten Elch! Genauer gesagt eine Elchdame. Für uns ein absolutes Highlight, denn wir hatten uns schon davon verabschiedet, noch einen in freier Wildbahn zu sehen. Wir freuen uns wie Kinder an Weihnachten und während wir uns noch freuen, begegnen uns auch noch Rentiere. Und es werden nicht die letzten sein! Ein paar Stunden später gibt es die volle Rentierladung:

Das hier ist nur ein kleiner Teil der Herde, für die wir erstmal anhalten mussten. Haben wir aber gern gemacht, so konnten wir sie in Ruhe aus nächster Nähe bestaunen.

Wir machen noch einen kurzen Stopp in einem Supermarkt vor der Grenze. Noch schnell zumindest zwei Sixpacks Bier kaufen, denn in Norwegen wird das wieder absurd teuer. An der Grenze sind keinerlei Kontrollen – da hätte man direkt mehr mitnehmen können… aber weiß man ja vorher nicht.

Wegen weinender kleiner Füße – und weil der Ort zum UNESCO Weltkulturerbe gehört (wegen mehrerer über 200 Jahre älter Hütten) – halten wir ganz kurz in Røros. Stellen aber fest, dass wir keine Lust auf aussteigen und rumlaufen haben – es ist auch schon 5 und wir wissen ja noch nicht mal, wo wir über Nacht dann stehen wollen. Zum Glück finden wir recht schnell einen Parkplatz an der Fv30, auf der wir unterwegs sind. Zwar hatten wir schon schönere, aber der Ausblick ist ganz nett und wir sind alleine hier. Und es gibt keine Mückenplage.

Herr W. brät draußen Hackfleisch an, dann gibt es drinnen Tacos. Die kleinen Füße beschäftigen sich derweil komplett mit sich selbst und beäugen interessiert, was wir da so machen. Das sieht aber auch lecker aus! Wir genießen die Mückenlosigkeit in vollen Zügen und auch die angenehmen 19 Grad, die sich durch die Sonne warm aber zum Glück nicht mehr so schwül anfühlen. Irgendwie sind wir nicht für Hitze gemacht… wir sind auch irgendwie gar nicht neidisch auf die ca. 30 Grad, die daheim aktuell herrschen.

Kleine Füße fühlen sich manchmal schon groß, deshalb wollen sie heute mal erst um 21 Uhr ins Bett. Davor wird wie wild herumgestrampelt und sich beschwert, weil man schon im Schlafsack steckt. Hilft nix, irgendwann wird jeder Fuß mal müde, sei er noch so neugierig und „wach“.

Kilometer heute: 217

Elche heute: 1

Rentiere heute: sooooo viele!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s